Stefan's Weblog

13Feb/170

.htaccess und Piwik

Sichert man seine WordPress-Installation mit .htaccess ab und verwendet zugleich Piwik als Analyse-Tool kann die Opt-out-Funktion im Browser blockiert werden.

Abhilfe schafft hier ein kleines php-Skript, dass direkt in das Root-Verzeichnis von Piwik zu kopieren ist.
Ich habe das Script "idxsec.php" genannt:

2Jan/170

Firewall ohne Root blockt VLC streaming

Auf meinem neuen Android Smartphone, einem Xiaomi Redmi3, mit Android 6.01 habe ich die Firewall ohne Root installiert, um die Verbindungen von Apps ins Netzwerk ein wenig besser überwachen zu können.
Mit Hilfe der App lässt sich gezielt steuern, ob eine App auf das Netzwerk bzw. Internet zugreifen darf und über welchen Weg (WLAN oder GSM).

1Jan/170

Automatisches Backup von Fotos und Dateien eines Android Smartphones

Etwas Schreckliches ist mir vor einiger Zeit passiert, mein Smartphone hat den Geist aufgegeben. Mein gutes altes Google Nexus 5 ließ sich nicht mehr anschalten. Der Power-Button hat sich verklemmt und schaltete das Gerät ständig an und wieder aus.

18Nov/160

motioneyeos in VLC anschauen

In einem meiner früheren Beiträgen habe ich das Projekt motionseyeos kurz vorgestellt. ( ➡ motioneyeos – Überwachungskamera mit dem Raspberry ganz einfach . Mit dieser angepassten Betriebssystemversion ist es auch für Änfanger sehr leicht aus einem Raspberry Pi eine kleine Überwachungskamera zu basteln.

11Okt/160

AVM NAS als Festplatte bei Raspberry Pi als Festplatte mounten

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer AVM Fritz!Box. Die Box stellt einen Service bereit, der alle angeschlossenen USB-Speicher als NAS für alle Geräte im Netzwerk zur Verfügung stellt.

Ich nutze seit einiger Zeit mpd auf meinen Raspberry Pi um dort Musik und Radio abzuspielen. Am Pi hatte ich bisher eine USB-Festplatte mit Musik und Playliste angeschlossen.

21Jul/160

motioneyeos – Überwachungskamera mit dem Raspberry ganz einfach

Einer der häufigeren Einsatzgebiete des Raspberry Pis ist wahrscheinlich die Verwendung als Überwachungskamera.
Dabei wird meistens Raspbian und das kleine Tool motion verwendet um aus dem Pi eine Überwachungskamera zu basteln. Je nach Erfahrung des Benutzers kann die Konfiguration ein wenig Zeit und auch Nerven in Anspruch nehmen. Mit der neuen Raspbian Version Jessie vielleicht ein wenig mehr als zuvor. Ich bin selbst ein wenig Leid geprüft, was das betrifft 🙂 Hier m Blog habe ich einige Anleitungen zu diesem Thema verfasst.

17Mai/161

Speicherplatz auf SD-Karte freigeben

AUf dem Raspberry Pi sind bei einer Standardinstallation ggfs. Programme und Tools vorhanden die man gar nicht benötigt. Um diesen Platz freizugeben, kann man ganz einfach die beiden folgenden Pakete deinstallieren, was einen erheblichen Speicherplatzgewinn bringt.

sudo apt-get purge wolfram-engine
sudo apt-get remove --purge libreoffice*
sudo apt-get clean
sudo apt-get autoremove
sudo aptitude dist-upgrade

veröffentlicht unter: Raspberry Pi 1 Kommentar
8Feb/162

Motion mit mehreren Kameras

Beim Durchstöbern meiner alten Computersachen bin ich kürzlich auf zwei etwas ältere Webcams gestoßen. Bevor ich die weiter verstauben lasse, habe ich mir gedacht, diese an meinen Raspberry Pi anzuschließen, auf dem bereits Motion läuft. In meinen beiden früheren Beiträgen habe ich bereits aufgezeigt, wie man das Rpi-Kameranmodul an den kleinen PC anschließt und konfiguriert.

1Feb/160

Postfixs resolv.conf und wpa-supplicant

In meinem gestrigen Beitrag habe ich beschrieben, wie man den WLAN-Zugriff über wpa-supplicant.conf konfigurieren kann. Leider hatte ich dabei ein kleines Problemchen im Zusammenspiel mit Postifx. Nachdem ich meinen Pi vom LAN getrennt habe und dieser nur noch Zugriff über WLAN hatte, funtkionierte der Versand von E-Mail nicht mehr. Der Zugriff auf den kleinen PC via SSH war möglich, also hatte er eine IP via DHCP erhalten.

31Jan/160

WLAN mit wpa_supplicant.conf

Es gibt mehrere Wege, wie man den WLAN-Zugriff für einen Raspberry konfigurieren kann. In einem frühreren Beitrag habe ich das am Beispiel der /etc/network/interfaces bereits aufgezeigt. ( ➡ WLAN – Statische IP-Adresse vergeben)

Mit Hilfe der wpa_supplicant.conf ist es auch möglich den WLAN-Zugriff für den Raspberry Pi einzurichten. Möchte man zudem eine feste IP-Adresse für den Pi vergeben, sind beide Varianten zu kombinieren.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 51 52 53