Raspbmc konfigurieren

Raspbmc Settings

Raspbmc, die angepasste Version des Mediacenters XBMC, gibt es ja seit einiger Zeit auch für den Raspberry Pi. Wer die Installation nochmal nachschlagen möchte, der wird hier im Blog fündig ➡ Raspbmc auf dem Raspberry Pi.

Nach einer erfolgreichen Installation startet sofort das Mediacenter, ohne irgendwelche Umwege über einen Login Screen oder eine Konsole. Will man während des normalen Betriebs Grundeinstellungen am Betriebssystem, wie Passwort, Netzwerk, etc. ändern, gibt es eine kleines Problem. Wie kommt man da ran?
Für den erfahrenen Linux User sicherlich kein großes Hindernis, man kommt ja mit SSH auf den Pi und kann die Einstellungen über die Konsole vornehmen. Aber auch hier gibt es ein kleines Problem. Die Anfangskonfiguration, wie bei Raspian, lässt sich nicht mehr aufrufen. raspi-config funktioniert nicht:

raspbmc - raspi-config funktioniert nicht
raspbmc – raspi-config funktioniert nicht

Aber es gibt Abhilfe, damit man ganz einfach und unkompliziert Änderungen vornehmen kann. In den Add on Repositories findet sich eine Erweiterung mit dem Namen Raspbmc Settings.

Raspbmc Settings
Raspbmc Settings

Nach der Installation der Erweiterung kann man grafisch alle möglichen Einstellungen vornehmen und den Raspberry Pi samt XBMC an seine Bedürfnisse anpassen.

Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings
Raspbmc Settings

Raspbmc auf dem Raspberry Pi

Raspbmc ist eine minimalistische Linuxdistribution, die euch das Mediacenter XBMC auf den Raspberry Pi bringt. Die Distribtion enthält wenig grafischen Schnickschnak. Fahrt ihr den kleinen PC hoch, wird automatisch XBMC gestartet.

Die Installation ist kinderleicht und benötigt absolut keine Vorkenntnisse mit Linux.
Ich habe die Installation von meinem Windows 7-PC aus durchgeführt. Eigentlich kann man das keine wirkliche Installation nennen, sondern lediglich ein Kopieren.

Was benötigt ihr?

Installation

Entpackt den heruntergeladenen Windows Installer und kopiert den Inhalt auf die Festplatte eures PCs.

Raspbmc
Raspbmc

Nachdem die Dateien kopiert wurden, klickt ihr auf die EXE-Datei und wählt im Menü die SD-Karte aus, auf der Raspbmc installiert werden soll.
Achtet darauf, dass jeglicher Inhalt auf der SD-Karte weg ist, sichert also erst die Daten und wählt auf alle Fälle die richtige Karte aus.

Danach könnt ihr eine kleine Weile warten, bis alle Daten aus dem Netz geladen worden sind. Nach dem Abschluss des Kopiervorgangs legt ihr die SD-Karte in den Raspberry Pi und schon habt ihr XBMC für den Raspberry Pi installiert.

Eine Verbindung via SSH ist natürlich auch möglich.

  • Benutzername: pi
  • Passwort: raspberry

Nach der ersten erfolgreichen Anmeldung via SSH wird ersteinmal die Grundkonfiguration vorgenommen. Raspbmc funktioniert aber auch ohne diese Konfiguration und ihr könnt das Mediacenter schon wie gewohnt nutzen.

Im Anschluss daran könnt ihr noch ein Update des Systems durchführen.

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

Im übrigen könnt ihr das Raspbmc weiter anpassen und konfigurieren. Ihr könnt dafür die Artikel in meinem Post zu rate ziehen
Raspberry Pi bei strobelstefan.de